TV Unterboihingen
Abteilung Volleyball

 |  drucken

Männliche U20 ist Bezirksmeister!

Durch den 1. Platz in der Staffel 1 des Ost-Bezirks hatte sich die Spielgemeinschaft des TV Unterboihingen und TTV Dettingen souverän für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Entsprechend motiviert reiste man am 30. Januar nach Bad Cannstatt. Im ersten Spiel gegen G.A. Stuttgart tat sich die Mannschaft von Trainer Sick noch etwas schwer, obwohl dieser Gegner zwei Wochen zuvor in der Liga noch klar bezwungen wurde. Am Ende Stand dann aber doch ein 2:0 Sieg zu Buche. Die nächsten beiden Spiele gegen Eislingen und den TV Cannstatt konnten souveräner ebenfalls mit 2:0 gewonnen werden. Dadurch kam es im letzten Spiel gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Ellwangener zu einem echten Finale. Beide Seiten gingen hoch motiviert in dieses Spiel. Das Match hielt, was es versprochen hatte. Hochklassige Angriffsaktionen, akrobatische Abwehraktionen und vor allem viel Kampf und Emotion. Im ersten Satz lag das neu formierte Team meist knapp in Führung und konnten am Ende mit 25:23 das bessere Ende für sich verbuchen. Ein schneller Rückstand zu Beginn des zweiten Satzes erwies sich als zu große Bürde, diesen Satz musste die Mannschaft aus Dettingen und Unterboihingen mit 20:25 verloren geben. Im entscheidenden dritten Satz (Tie-Break) waren die Mannschaften zunächst ebenbürtig, bis zum Seitenwechsel lagen die Ellwangener allerdings mit 8:6 in Führung. Nach einer Auszeit kämpfte sich das Team um Kapitän Jascha Hommel allerdings wieder heran und konnten mit 11:9 in Führung gehen. Diesen Vorsprung gab das Team auch nervenstark nicht mehr aus der Hand und setzte sich mit 15:12 und somit 2:1 durch.

Ein großer Erfolg, der den eingeschlagenen Weg der Kooperation bei den Herren zwischen dem TTV Dettingen und dem TV Unterboihingen bestätigt. Obwohl als TTV Dettingen gemeldet, ist die Jugend ebenfalls eine Spielgemeinschaft zwischen den beiden Vereinen. Trainer Sick war auf jeden Fall stolz und sehr zufrieden: „Das zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind, auch in den nächsten Jahren höherklassiges Volleyball rund um die Teck betreiben zu können.“

Es spielten v.li.: (hinten) Joachim Busch, Jan Jauch, Jakob Krenn, Jascha Hommel, Manuel Babinger, Robert Leipner, (vorne) Trainer Christoph Sick, Andreas Bandle, John Reuße und Felix Schmid. Bei der Bezirksmeisterschaft verhindert, aber in der Spielrunde dabei waren auch Patrick Merz und Justin Wengert.

Keine Artikel in dieser Ansicht.